Liederabend mit Volker Bengl

                   Romantik ohne Star-Allüren

                             26.09.14 in Weilheim

Weilheim – Der romantische Liederabend mit Tenor Volker Bengl im Weilheimer Stadttheater am Freitagabend hatte schon fast „Hausmusik-Charakter“. Nur rund 50 Besucher ließen sich verzaubern von einem Künstler ganz ohne Star-Allüren. Mit viel Einfühlungsvermögen und Natürlichkeit sang sich Bengl mit Liedern von Franz Schubert und Robert Schumann in die Herzen der Zuhörer. Hingebungsvoll, den Blick auf Pianist Frank Oidtmann gerichtet, bereitete sich Bengl auf jedes seiner Lieder mental vor.

Der Tenor, elegant im schwarzen Anzug, traf mit den wunderbar aufeinander abgestimmten Beiträgen immer ins Schwarze. Mit Wohlklang, Herzenswärme und viel Gefühl, einerwunderbaren Stimme und Ausstrahlung brachte er den begeisterten Zuhörern   

                                                                                        

 die Komponisten näher. „Ich singe für alle hier im Saal, aber dieses Lied singe ich für meine Frau“, so Bengl fast zum Schluss des Liederabends. Und dann erklang zur Freude aller „Du bist schön wie eine Blume“. Nach soviel Träumereien konnte Bengl nicht einfach so entlassen werden, das Publikum erklatschte sich noch drei Zugaben.

INGE BEUTLER                                                                 Mit freundlicher Genehmigung Weilheimer Tagblatt

Kritiken